Aktuelles

Erstellt:  Sonntag, 19. März 2017

Seminar der Öko-Modellregion für Gastronomiebetriebe und Außer-Haus-Verpflegung am Mittwoch, 29. März, ab 10 Uhr im Treffpunkt Bioland

Erste Schritte zur Einführung von Bio-Produkten

FULDA. Die Öko-Modellregion Landkreis Fulda bietet für interessierte Köchinnen und Köche, Betreiber von Gaststätten, Kantinen, Mensen und sonstige Außer-Haus-Verpfleger ein Seminar an. Unter dem Motto  „Keine Angst vorm Bio-Zertifikat! Wie mit Bio starten?“ informiert  die Öko-Modellregion über die ersten Schritte der Einführung von Bio-Produkten. 

Immer mehr Menschen kaufen Bio-Produkte und verwenden sie in der heimischen Küche. Die Beliebtheit von Bio wächst stetig. Mittlerweile haben sie einen festen Platz im Lebensmittelhandel. Die Nachfrage nach Bio in der Gastronomie, Kantinen, Mensen und Kindertagesstätten steigt. Bio-Lebensmittel sind gesund, hochwertig, geschmackvoll – einfach gut.

Hinter Bio-Produkten stehen eine nachhaltige, ressourcenschonende und tierfreundliche Landwirtschaft und eie schonende natürliche Weiterverarbeitung, die die Bevölkerung immer mehr Wert schätzt. Viele Verbraucher die heute Essen gehen, wollen Bio und Regional – ein besonderes Geschmackerlebnis und ein Stück Heimat, Identifikation, Landschaft, Natur ….

Mit Bio-Lebensmitteln punkten – Chancen und Mehrwert für Ihre Küche 

Was zeichnet biologisch erzeugte Lebensmittel aus und wie erfolgt die Kontrolle und Kennzeichnung? Welche Maßnahmen sind für die schrittweise Einführung von regionalen Bio-Produkten in meinem Betrieb notwendig? Was ist für eine nachhaltige Umsetzung zu beachten? Welche Produkte passen in meine Küche? Welche Zertifizierung ist für meinen Betrieb die richtige?

Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten interessierte Köchinnen und Köche, Betreiber von Gaststätten, Kantinen, Mensen und sonstige Außer-Haus-Verpfleger beim Seminar „Keine Angst vorm Bio-Zertifikat! Wie mit Bio starten?“ am Mittwoch, 29. März 2017, ab 10.00 Uhr im Treffpunkt Bioland, Sturmiusstraße 5, in 36037 Fulda

Referenten:

  • Mit Bio-Lebensmitteln punkten – Chancen und Mehrwerte für Ihre Küche und Nachhaltigkeits-Check für Ihre Speisekarte: Eva-Maria Huber vom Bioland Verband berichtet über die Einführung von Bio-Produkten in den Betrieb
  • Bio-Zertifizierung in der Gastronomie: Carina Frick von der GfRS in Göttingen erklärt die Jahres- und Eventzertifizierung,  deren Ablauf und was alles zu beachten ist.

Anmeldungen zur Veranstaltung werden erbeten bis zum 27. März 2017 per Fax an: 0661/6006-750 oder per Email an: Landkreis Fulda, Simone Müller: 
simone.mueller@landkreis-fulda.de.

Fulda, 18. März 2017

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Mitfahrzentrale Rhön

Sparen und Umwelt schonen >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-4 49

E-Mail: info@landkreis-fulda.de