Zur Region Fulda Webseite

Aktuelles

Erstellt:  Freitag, 20. Oktober 2017

Regionalforum in Poppenhausen warb um Rhöner Rinderhalter

„Bio ist gut – Bio und regional ist besser“

POPPENHAUSEN/FULDA. Der Startschuss ist gefallen. Seit Anfang dieser Woche gibt es in drei Tegut-Märkten in Fulda frisches Biorindfleisch aus der Rhön. Damit noch mehr Märkte beliefert werden können, müssen weitere Betriebe bereit sein, auf Bio umzustellen.

Aus diesem Grund hatten am vergangenen Diensttag der Verein Rhöner Biosphärenrind, die Dachmarke Rhön und die Ökomodellregion Landkreis Fulda zu einem Regionalforum „Biorindfleisch aus dem Biosphärenreservat Rhön – eine neue Chance der Vermarktung“ ins Von-Steinrück-Haus-nach Poppenhausen eingeladen. Über 150 Landwirte waren gekommen, um sich über das Projekt, den Vermarktungsweg und eine mögliche Beteiligung zu informieren. Das Interesse bei den anwesenden Landwirten war sehr groß, und auch für den persönlichen Austausch blieb noch Zeit. Bei dem Projekt können Betriebe mitmachen, die in einem der fünf Rhön-Landkreise beheimatet sind, einem anerkannten Bioanbauverband angehören und Mitglied im Verein Rhöner Biosphärenrind sind. Mehr Informationen beim Ersten Vorsitzenden Stefan Hohmann unter Telefon (0151)54217728

Fulda, 20. Oktober 2017

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Sparen und Umwelt schonen

Mitfahrzentrale Rhön

Sparen und Umwelt schonen >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-4 49

E-Mail: info@landkreis-fulda.de