Zur Region Fulda Webseite

Aktuelles

Erstellt:  Montag, 9. April 2018

Adolf Trott war 45 Jahre lang VHS-Zweigstellenleiter in Nüsttal

Klaus Listmann dankte Adolf Trott und seiner Ehefrau Agnes. Foto: L. Rehnert

Klaus Listmann dankte Adolf Trott und seiner Ehefrau Agnes. Foto: L. Rehnert

Ein Tausendsassa geht in Rente

FULDA/NÜSTTAL, 09.04.2018 - Adolf Trott ist das, was man einen Tausendsassa nennen kann: Der 82-Jährige aus Nüsttal ist derart  engagiert und vielseitig, dass eine Zusammenfassung ihm kaum gerecht werden kann. Aber ein ganz großes Thema im Leben des Ingenieurs, Musikers und Heimatforschers  war ihm stets die Volkshochschule.

Damit ist auch jetzt nicht Schluss. Aber als Nüsttaler VHS-Zweigstellenleiter hat er nun nach 45 Jahren quasi die Rente eingereicht. Dafür wurde er in der Sitzung der ehrenamtlichen Zweigstellenleiter geehrt.  „Er wolle sich jetzt um seine Musik kümmern, um sein Orgelspiel und auch um die Familie, sagte Dr. Klaus Listmann, stellvertretender VHS-Leiter. „Sie haben eigene Kursideen eingebracht, immer auch gesehen, was gebraucht wird, und Sie haben Werbung gemacht. Sie waren für die Volkhochschule von unschätzbarem Wert“, sagte Listmann und ergänzte: „Sie sind legendär und ein Stück VHS.“  Adolf Trott war selbst Kursleiter, sorgte für einen Boom von Sport- und Kreativangeboten und hat zahlreiche öffentliche Aufführungen und Veranstaltungen im Gemeindezentrum verantwortet.  Listmanns  Dank ging auch an Ehefrau Agnes. Als Geschenk erhielt  er unter anderem einen Gutschein, um lebenslang jedes Semester einen VHS-Kursus kostenfrei zu belegen.  Adolf Trott bedankte sich bei seinen Kollegen und seiner Frau, die ihm immer zur Seite gestanden habe: „Sie hat sich genau wie ich anstecken lassen.“

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice@landkreis-fulda.de