Unbenannt
LANDKREIS FULDA

Aktuelles

Erstellt:  Mittwoch, 6. Februar 2019

Seit kurzem verkehrt auch in Bürgerbus in Großenlüder / ergänzendes Angebot

Durch den neuen Nahverkehrsplan des Landkreises sollen die Ortsteile besser an die Kerngemeinde mit den Haltestellen an der Burgpassage angebunden werden. Foto: Lisa Laibach

Durch den neuen Nahverkehrsplan des Landkreises sollen die Ortsteile besser an die Kerngemeinde mit den Haltestellen an der Burgpassage angebunden werden. Foto: Lisa Laibach

Über Bus und Bahn an öffentliches Verkehrsnetz angebunden

GROSSENLÜDER, 06.02.2019 - Zu den Kreiskommunen, die sowohl durch den Bus als auch die Bahn an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden sind, gehört Großenlüder. Eine Besonderheit ist auch, dass in Großenlüder seit September einer der ersten Bürgerbusse im Landkreis Fulda verkehrt, die mit Fördermitteln des Landes im Rahmen der Mobilitätsoffensive „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“ finanziert wurden.

Über eine gute Verkehrsanbindung verfügt Bimbach, das von der Stadtbuslinie 3 angefahren wird. Zudem gibt es in dem Ortsteil einen Haltepunkt an der Vogelsbergbahn Fulda-Gießen, der aber etwas außerhalb liegt. Die nächsten Bahnhöfe an dieser Strecke sind in Großenlüder und Bad Salzschlirf Als Zubringer zum Bahnhof in Großenlüder fungiert die Buslinie 61, die zugleich Eichenau, Müs und Uffhausen mit der Kerngemeinde verbindet.

Mit der Umsetzung des neuen Nahverkehrsplans für den Landkreis Fulda, der am 15. Dezember 2019 in Kraft tritt, soll die Buslinie 61 getaktet und damit die Verknüpfung mit dem regionalen Schienenverkehr gestärkt werden. Als weitere Verbesserung sieht der Nahverkehrsplan die Verlängerung dieser Buslinie als Rufbus über Uffhausen hinaus nach Kleinlüder vor, das damit erstmals eine Direktanbindung an die Kerngemeinde erhält.

Denn bisher nimmt Kleinlüder eine Sonderstellung ein, weil man mit der Buslinie 60 Fulda-Hosenfeld (siehe Kreisseiten vom 12. Januar 2019) ohne Umstieg nach Fulda gelangen kann. Dafür besteht bislang keine direkte Busverbindung in den Kernort. Weitere Buslinien, vornehmlich für den Schülerverkehr, sind die Linie 65 aus Richtung Hosenfeld sowie die Linie 66 von Lütterz über Bimbach, jeweils zum Schulzentrum in Großenlüder.

Zusätzlich zu den öffentlichen Verkehrsmitteln ist in der Gemeinde ein Bürgerbus unterwegs. Dem nachhaltigen Betriebskonzept des Vereins Miteinander-Füreinander Großenlüder hat auch die Lokale Nahverkehrsgesellschaft (LNG) Fulda zugestimmt, weil dadurch kein Parallelverkehr entsteht. Vielmehr wird über das öffentliche Verkehrsangebot hinaus gezielt auf die Wünsche von Fahrgästen eingegangen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

Aktuell werden Fahrten jede Woche mittwochs (nur Sommermonate) zum Friedhof in Großenlüder, dienstags zum Thermalbad in Herbstein, donnerstags zum Einkaufen nach Großenlüder sowie an jedem zweiten und vierten Montag im Monat zu Kaffee und Kuchen ins Lüderhaus angeboten. Interessenten für eine Mitfahrt melden sich bis mittwochs um 18 Uhr unter Telefon (06648)9110935, wobei eine Abholung von zu Hause erfolgen kann.

Seit kurzem sind Bürgerbusse auch in Hofbieber und Rasdorf im Einsatz. Der DRK-Bürgerbus Buchfinkenland und der Bürgerbus des Vereins Miteinander-Füreinander Oberes Fuldatal wurden bereits vor dem Landesprogramm angeschafft. In Eiterfeld wird ein über die Dorferneuerung geförderter Bürgerbus in Kürze ausgeliefert. Konkrete Betriebskonzepte liegen für Tann und Neuhof vor. Interesse haben zudem Bad Salzschlirf, Hünfeld und Flieden bekundet.

LNG-Geschäftsführer Daniel Vollmann sieht in Bürgerbusse keine Konkurrenz zum Öffentlichen Personennahverkehr, sofern eine sinnvolle Abstimmung vorgenommen wird. Bürgerbusse zeichneten sich durch ehrenamtliches Engagement und eine besondere soziale Nähe aus. Für die Zukunft kann sich Vollmann die Integration dieser spezifischen Mobilitätsangebote in die Fahrplanauskunft des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) vorstellen.

Info
Nähere Abgaben zum Bürgerbus in Großenlüder gibt es unter Telefon (06648)7718, allgemeine Informationen zum Vereins Miteinander-Füreinander Großenlüder unter Telefon (06648)9110935 oder www.miteinander-grossenlueder.de