Zur Region Fulda Webseite
Landkreis Fulda App

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser, um ReadSpeaker problemlos zu nutzen.

Aktuelles

Erstellt:

Großes Interesse an Fortbildung „Vereinsleben digital: Online-Seminare gestalten“ / Veranstaltung wird am Donnerstag, 26. November, von 18.30 bis 21 Uhr wiederholt

Die Verantwortlichen bei den Planungen zur Neuauflage des Online-Seminars für Vereine und Initiativen (v. links): Julian Heins, Katharina Rossbach, Matthias Feuerstein und Sophia Hahn Foto: Sebastian Mannert/Landkreis Fulda

Wie Vereinsarbeit in Zeiten des Lockdowns gelingen kann

REGION, 11.11.2020 - Das Vereinsleben auch in den kommenden Wochen und Monaten aufrecht zu erhalten, ist das Anliegen vieler engagierter Bürgerinnen undBürger. Dabei stellte es eine besondere Herausforderung dar, digitale Alternativen zu den bestehenden Angeboten der Vereine zu entwickeln, was sich aber in vielen Fällen relativ leicht bewerkstelligen lässt.

 

Deshalb haben der Treffpunkt Aktiv, der Förderverein Frauenzentrum sowie das Bildungsbüro und die Volkshochschule des Landkreises zu einer digitalen Fortbildung „Vereinsleben digital: Online-Seminare gestalten“ eingeladen. Am ersten Teil der zweiteilig konzipierten Online-Veranstaltung nahmen über 30 Interessierte aus regionalen Vereinen teil. Ziel ist es, die Vereine darin zu unterstützen, dass sie ihre Angebote im digitalen Format zur Verfügung stellen können. Im Fokus der Bemühungen stehen die ansprechende Gestaltung von Online-Seminaren und Vereinssitzungen sowie die technische Ausstattung einhergehend mit der Auswahl geeigneter Softwareprodukte. „Vor allem kleine Vereine haben nicht immer die Voraussetzungen, um auf die aktuelle Situation reagieren zu können, weshalb die Idee dieses Online-Seminars entstanden ist“, so Sophia Hahn vom Treffpunkt Aktiv. „Wir wollen unsere Vereine und Initiativen bestmöglich bei der Aufrechterhaltung ihres Vereinslebens auch während der Corona-Pandemie unterstützen“, ergänzt Katharina Rossbach vom Förderverein Frauenzentrum.

 

Der erste Teil des Seminars, der vom Bildungsbüro des Landkreises via Videokonferenz angeboten wurde, vermittelte den Teilnehmerinnen undTeilnehmern einen Überblick über die wichtigsten Einsatzmöglichkeiten und Gestaltungselemente eigener Videokonferenzen, von der Planung über die Durchführung bis hin zur Didaktik sowie der Verwendung von lebendigen Methoden und digitalen Tools. „Um Online-Seminare interessant und ansprechend zu gestalten, gibt es verschiedene Werkzeuge und Handgriffe, die wir den Vereinsmitgliedern und sonstigen Personen an die Hand geben wollen. Interaktion ist hierbei ein Schlüsselbegriff. Es braucht nur wenige Voraussetzungen, und dann kann jeder mit etwas Planung und Mut zum Ausprobieren das Vereinsleben digital gestalten“, betonte Matthias Feuerstein, Bildungsmanager des Landkreises. Das Bildungsbüro und die Volkshochschule fördern bereits seit einiger Zeit die digitale Kompetenz der Bevölkerung und verfolgen dies auch weiterhin mit Formaten wie die bei der digitalen Fortbildung für Vereinsvertreter.

 

Der zweite Teil des Seminars wird sich konkret mit dem technischen Aufbau befassen, um eine praktische Erprobung der Seminarinhalte zu ermöglichen. Hierfür war eine Technikschulung in Präsenz geplant, aber auch dieser Teil wird pandemiebedingt nun digital stattfinden. Die Verantwortlichen erstellen Video-Tutorials, in denen die Lerninhalte dauerhaft verfügbar gemacht werden. „Die Kurzfilme erläutern konkret, wie der technische Aufbau für Online-Veranstaltungen gelingen kann. Das kann dann zu Hause oder im Vereinsheim ganz praktisch nachgestellt werden“, so Julian Heins vom Bildungsbüro  Damit das Vereinsleben auch aktuell nicht zum Erliegen kommt und das Ehrenamt Unterstützung erhält, haben sich die Verantwortlichen zu einer Wiederholung des Schulungsangebots entschlossen: Am Donnerstag, 26. November, wird es eine erneute Videokonferenz von 18.30 bis 21 Uhr geben. Anmeldungen nimmt der Treffpunkt Aktiv ab sofortunter treffpunkt-aktiv(at)landkreis-fulda.de oder Telefon (0661) 6006 9491 entgegen.

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Lernorte der Region

Lernorte der Region

Zu den Lernorten >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice(at)landkreis-fulda.de