Zur Region Fulda Webseite
Landkreis Fulda App

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser, um ReadSpeaker problemlos zu nutzen.

Newsarchiv

Erstellt:

Schulen im Landkreis Fulda erhalten Fördermittel aus dem KIP-Programm

Mit den Fördergeldern sollen große Projekte angepackt werden. Foto: J. Obermeier

Mit den Fördergeldern sollen große Projekte angepackt werden. Foto: J. Obermeier

17 Millionen Euro zusätzlich

FULDA. Einen Förderbescheid in Höhe von knapp 17 Millionen Euro aus dem Kommunalen Investitionsprogramm (KIP) hat die Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, Lucia Puttrich, beim Besuch der Winfriedschule in Fulda an Landrat Bernd Woide überreicht.

Mit ihm freuten sich Schulleiter Mathias Dickhut (2.v.l.), Bundestagsabgeordneter Michael Brand (r.) und Sachgebietsleiter Markus Reichel (l.) vom Gebäudemanagement der Kreisverwaltung. Das Geld kann der Landkreis zusätzlich in seine Schulen investieren. Die Mittel stammen aus verschiedenen Fördertöpfen des Bundes und des Landes, die bei Investitionen 75 Prozent der Kosten beisteuern. 25 Prozent kommen vom kommunalen Schulträger. Der Landkreis will mit Hilfe des KIP-Programms vorrangig drei große Projekte anpacken: die Erweiterung der Winfriedschule, wo ab den Sommerferien für 1,2 Millionen Euro unter anderem drei neue Klassenräume auf dem Dach entstehen, die Sanierung der Don-Bosco-Schule Künzell sowie den Neubau der Lichtbergschule Eiterfeld.

 

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Lernorte der Region

Lernorte der Region

Zu den Lernorten >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice(at)landkreis-fulda.de