Zur Region Fulda Webseite
Landkreis Fulda App

Newsarchiv

Erstellt:

Die K88 ist in der Ortsdurchfahrt Döngesmühle und Berishof nun offiziell freigegeben

Landrat Bernd Woide und Bürgermeister Christian Henkel (Sechster und Siebter von links) hatten jede Menge Helfer. Foto: Leoni Rehnert

K88 Döngesmühle (Kirche vorher) und K88 Döngesmühle (Kirche nachher) zeigen deutlich den Unterschied der Straße. Fotos: Hessen Mobil

K88 Döngesmühle (Kirche vorher) und K88 Döngesmühle (Kirche nachher) zeigen deutlich den Unterschied der Straße. Fotos: Hessen Mobil

Alles neu auf 1,3 Kilometern

FLIEDEN-DÖNGESMÜHLE, 20.08.2019 –  Lange haben Anwohner und Verkehrsteilnehmer der K88 im Bereich Döngesmühle und Berishof Geduld bewiesen – jetzt ist das 1,3 Kilometer lange Teilstück der Kreisstraße fertig. Und alle dürften sich freuen, denn nun ist die Straße nicht nur für alle verkehrssicherer, auch der Unterbau ist neu: Während Hessen Mobil für den Landkreis Fulda die Asphaltdecke erneuert hat, investierte die Gemeinde in Wasser- und Kanalleitungen. Insgesamt 3,8 Millionen Euro hat das Gemeinschaftsprojekt  gekostet.

Zur offiziellen Freigabe der Straße waren Bürgerinnen und Bürger gekommen, Politiker aus Gemeinde, Kreis und Land sowie die Fachleute von Hessen Mobil, der bauausführenden Unternehmen und aus dem Landratsamt. Landrat Bernd Woide dankte allen Beteiligten dieser umfangreichen Maßnahme, die der Kreis mit 825.000 Euro mitfinanziert hat. Das Land steuerte etwa eine Million Euro bei.  „Dass der Kreis mit mehr als 400 Kilometern Kreisstraßen diese Aufgabe sehr ernst nimmt, das kann man hier vor Ort sehen. Eine Investition wie diese ist auch eine Investition in die Attraktivität des ländlichen Raumes “, sagte Woide. 

Ortsvorsteher Peter Lotz blickte noch einmal auf die Planung zurück,  und er dankte zudem  den Ortsbeiratsmitgliedern, die das Projekt stets eng begleitet hätten. „Die Neugestaltung der K88 und ihrer Nebenanlagen ist ein weiterer Beitrag für ein modernes Ortsbild“, sagte er abschließend.

Fliedens Bürgermeister Christian Henkel ging auf die Wasserleitungs- und Kanalbauarbeiten sowie auf den Bau der Gehwege und der Straßenbeleuchtung ein. Rund zwei Millionen Euro hat dafür die Gemeinde investiert. „Der erste Abschnitt ist getan, der zweite steht bevor. Die Planungen für Federwisch-Magdlos konkretisieren sich nun auch“, sagte der Bürgermeister mit Blick in die Zukunft. 

Baudezernent Markus Wagner (Hessen Mobil) erläuterte die Vorteile der neuen Straßenführung und -ausstattung für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer und gab einen Ausblick auf die anstehenden Bauprojekte in der Gemeinde Flieden, die Hessen Mobil im Auftrag des Landkreises ausführt.

Den gemeinsamen  Segen erteilten Pfarrer Holger Biehn und  Kaplan Thorstein Thomann.

Nach der offiziellen Freigabe der Strecke wurde am Dorfgemeinschaftshaus Döngesmühle noch bei Grillwürstchen und Getränken gefeiert.

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Lernorte der Region

Lernorte der Region

Zu den Lernorten >

Impressum|Datenschutz|Sitemap|Detailansicht" onfocus="blurLink(this);" onclick="window.open('Detailansicht','print','resizable=no,toolbar=no,scrollbars=yes,menubar=yes,width=690,height=500'); return false;" target="_blank" class="druck">Druckansicht

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice@landkreis-fulda.de