Zur Region Fulda Webseite
Landkreis Fulda App

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser, um ReadSpeaker problemlos zu nutzen.

Newsarchiv

Erstellt:

Beitrag zum Erhalt natürlicher Ressourcen und zur regenerativen Energieerzeugung

Übersicht, was gehört in die Biotonne?
Bioabfall – ein hochwertiger Rohstoff

REGION, 08.10.2018 - In jedem Jahr werden im Landkreis und in der Stadt Fulda 23.000 Tonnen Bioabfälle gesammelt. Rund Dreiviertel aller Haushalte nutzen hierfür die Bio-Tonne, die restlichen kompostieren selbst. Die Bürgerinnen und Bürger leisten auf diese Weise einen Beitrag zum Erhalt natürlicher Ressourcen und zur regenerativen Energieerzeugung.

Zum einen können durch die klassische Kompostierung Nährstoffe dem Naturkreislauf zurückgegeben werden. Zum anderen ist es durch biologische Umwandlungsprozesse möglich, die im Bioabfall enthaltene Energie zu nutzen. Ein solches Verfahren wird zum Beispiel in der Biothan-Anlage auf dem Finkenberg bei Kleinlüder praktiziert. Jährlich entstehen dort 12.500 Tonnen Kompost und 11.000 Tonnen Flüssigdünger sowie 24 Millionen Kilowattstunden Energie zur Versorgung von 1.200 Haushalten.

Jedoch kann Bioabfall durch die Vermischung mit anderen Abfällen für die weitere Verwertung unbrauchbar werden. Probleme bereitet vor allem die Verunreinigung durch Kunststoffabfälle. Oft aus Gedankenlosigkeit werden Bioabfälle mit der Verpackung in die Bio-Tonne gegeben. Oder aber der Bioabfall wird in Plastiktüten gesammelt und mit der Plastiktüte entsorgt. Nicht unkritisch sind auch kompostierbare Plastiktüten zu sehen, da sie  bis zur Anlieferung in der Verwertungsanlage kaum abgebaut werden.

Daher: Bioabfälle nicht in Plastiktüten sammeln, sondern falls erforderlich in Zeitungspapier einwickeln! Verpackungen von Bioabfällen immer getrennt entsorgen! Auf kompostierbare Plastiktüten lieber ganz verzichten! Ausführliche Infos, was in die Bio-Tonne gehört und was nicht, gibt es auch auf der Homepage www.abfallwirtschaft-landkreis-fulda.de. Zur Verbesserung der Sammelqualität werden in den nächsten Wochen Bio-Tonnen überprüft und bei festgestellten Verschmutzungen Hinweise an den Müllgefäßen angebracht.

Info

Über die Bio-Tonne können auch für die Eigenkompostierung problematische Abfälle wie Unkräuter und Essensreste sinnvoll verwertet und zur Rohstoff- und Energiegewinnung genutzt werden

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Lernorte der Region

Lernorte der Region

Zu den Lernorten >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice(at)landkreis-fulda.de