Zur Region Fulda Webseite
Landkreis Fulda App

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser, um ReadSpeaker problemlos zu nutzen.

Newsarchiv

Erstellt:

309.000 Euro aus Mitteln der Dorfentwicklung für Sanierung und Neugestaltung / Bürgerengagement soll unterstützt werden

Gersfelds Bürgermeister Dr. Steffen Korell (rechts) und der Vorsitzende des Schwimmbadvereins, Ingo Sommers, mit dem Förderbescheid Fotos: Sebastian Mannert

Freibad Dalherda zukunftsfähig machen

GERSFELD/FULDA, 25.02.2021 - Auf 671 Meter Höhe liegt das Freibad in Dalherda. Es wurde 1936 im Zusammenhang mit der Errichtung des Truppenübungsplatzes gebaut und ist das höchst gelegene Freibad Hessens. Sowohl bei einheimischen als auch auswärtigen Besuchern genießt es große Wertschätzung als sozialer Treffpunkt, Freizeiteinrichtung und Ausflugsziel – und weist zudem die Besonderheit aus, dass es durch den örtlichen Schwimmbadverein betrieben wird.

Aufgrund seiner infrastrukturellen Bedeutung und des Engagements der Bürgerinnen und Bürger nimmt das Freibad Dalherda im integralen kommunalen Entwicklungskonzept (IKEK) der Stadt Gersfeld eine herausgehobene Stellung ein. Von daher wird es auch im beträchtlichen Umfang aus Mitteln der Dorfentwicklung fördert, die sich wiederum aus dem Kommunalen Finanzausgleich des Landes Hessen speisen. Der Landkreis Fulda hat kürzlich einen Förderbescheid in Höhe von 308.927 Euro an die Stadt Gersfeld weitergeleitet, den Corona-bedingt Landrat Bernd Woide aber nicht persönlich an Bürgermeister Dr. Steffen Korell überreichen konnte.

Die Mittel sind für die Sanierung und Neugestaltung des Freibads vorgesehen, damit es auch künftig für die Bevölkerung nutzbar bleibt. Mit der Sanierung von Beckenkopf und Beckenrand sowie der ebenerdigen Überlaufrinnen sollen die Wasserhygiene verbessert sowie Reinigung und Instandhaltung vereinfacht werden. Auch soll im Rahmen der technischen Modernisierung die an den Beckenrand anschließende Freifläche neugestaltet werden. Einen zweiten Förderbescheid über 7.149 Euro aus Mitteln der Dorfentwicklung gab es für die Ausführung- und Gestaltungsplanung des Dorfgemeinschaftshauses in Rengersfeld, bei dem ebenfalls Handlungsbedarf besteht.

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Lernorte der Region

Lernorte der Region

Zu den Lernorten >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice(at)landkreis-fulda.de