Zur Region Fulda Webseite
Landkreis Fulda App

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser, um ReadSpeaker problemlos zu nutzen.

Newsarchiv

Erstellt:

Gemeinsame Initiative hat sich gelohnt: Der Arztsitz ist gerettet / Wichtig für den ländlichen Raum

Freude über den Erhalt des Arztsitzes (von links): Dr. Thomas Menzel, Dr. Steffen Korell, Simone Del Duca, Dr. Wilfried Zimmermann, Erster Kreisbeigeordneter Frederik Schmitt und Jan Garlepp. Foto: Peter Jacob

Freude über den Erhalt des Arztsitzes (von links): Dr. Thomas Menzel, Dr. Steffen Korell, Simone Del Duca, Dr. Wilfried Zimmermann, Erster Kreisbeigeordneter Frederik Schmitt und Jan Garlepp. Foto: Peter Jacob

Gersfeld hat wieder einen Gynäkologen

GERSFELD, 27.02.2019 - Gute Nachrichten für Gersfeld: In der Rhönstadt wird ab März nach einem halben Jahr Vakanz wieder ein Gynäkologe praktizieren. Im vergangenen Jahr schien der halbe Arztsitz in Gefahr und sollte nach Neuhof verlegt werden.

Doch durch die gemeinsame Initiative des Klinikums Fulda, des Ersten Kreisbeigeordneten Frederik Schmitt und des Gersfelder Bürgermeisters Dr. Steffen Korell war das bald vom Tisch: Dr. Wilfried Zimmerman ist nun der neue Facharzt für Frauenheilkunde des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) Osthessen in Gersfeld. Ab März wird er an einem Tag in der Woche eine Ganztags-Sprechstunde anbieten. Dr. Zimmermann ist gebürtiger Hesse, studierte und promovierte an der Universität Gießen. Als Mitglied der Geschäftsführung und Ärztlicher Leiter baute er Medizinische Versorgungszentren in Gießen und Schwalmstadt auf und war dort auch als Frauenarzt tätig.

„Dr. Wilfried Zimmermann ist ein erfahrender und beliebter Frauenarzt. Wir freuen uns sehr, dass er sich für unser MVZ entschieden hat“, sagte Geschäftsführer Priv.-Doz. Dr. Thomas Menzel. Ursprünglich gehörte der Arztsitz zum MVZ im Medicum Fulda und sollte vergangenes Jahr nach Neuhof verlegt werden. Doch dann übernahm das MVZ Osthessen, eine Tochtergesellschaft des Klinikums Fulda, die mit einer Zweigpraxis am Klinikum Gersfeld vertreten ist.

Zuvor hatten sich die Stadt Gersfeld und der Landkreis intensiv für den Erhalt der ärztlichen Versorgung in Gersfeld eingesetzt. Entsprechend groß war jetzt die Freude auch bei Frederik Schmitt: „Ich freue mich sehr, dass unsere gemeinsamen Anstrengungen erfolgreich waren und das gynäkologische Angebot in Gersfeld erhalten bleibt. Damit hat sich wieder gezeigt, was unsere Region und ihre Entscheidungsträger auszeichnet: Hartnäckigkeit und Verantwortungsbewusstsein ist eine gute Kombination, die dafür gesorgt hat, dass sowohl Gersfeld als auch Neuhof von einer besseren ärztlichen Versorgung profitieren. In diesem Zusammenhang geht mein herzlicher Dank an das Klinikum Fulda und das Klinikum Gersfeld, die beweisen, dass sie ihre Verantwortung für die Region wahrnehmen.“

„Wir sind optimistisch, dass die gynäkologische Sprechstunde von den Patientinnen in der Rhön gut angenommen wird und freuen uns über den kompetenten Zuwachs in unserem Ärzteteam“, sagt Simone Del Duca, kaufmännische Leiterin der MVZ Osthessen GmbH.Das Leistungsspektrum umfasst neben der allgemeinen Gynäkologie auch spezialisierte Leistungen wie Kinderwunsch-Sprechstunde, Abklärung hormoneller Beschwerden und Krebsvor- und Nachsorgeuntersuchungen. Sehr zufrieden über diese Entwicklung ist auch Bürgermeister Korell: „Ich bin mehr als froh, dass wir damit auch den Gesundheitsstandort Gersfeld weiter stärken.“

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Lernorte der Region

Lernorte der Region

Zu den Lernorten >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice(at)landkreis-fulda.de