Zur Region Fulda Webseite
Landkreis Fulda App

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser, um ReadSpeaker problemlos zu nutzen.

Newsarchiv

Erstellt:

Autohaus Deisenroth & Söhne hat rasante Entwicklung hingelegt / 140 Mitarbeiter

Ein gutes Team (v.l.): Dunja Gutermuth, Niclas, Eva, Werner und Moritz Deisenroth Foto. S. Mehler

Ein gutes Team (v.l.): Dunja Gutermuth, Niclas, Eva, Werner und Moritz Deisenroth Foto. S. Mehler

„Wir sind wie eine große Familie“

HÜNFELD. Mehr als 140 Mitarbeiter gehören zum Autohaus Deisenroth & Söhne. Und dennoch sagt Firmenchef Werner Deisenroth: „Wir sind wie eine große Familie.“ Im kommenden Jahr feiert das Unternehmen seinen 90. Geburtstag. Und mittlerweile steht die vierte Generation in den Startlöchern.

Neben Werner Deisenroth (56) und seiner Frau Eva (54) sind 2014 auch die Söhne Niclas (27) und Moritz (23) ins Unternehmen eingestiegen. Und noch mehr Familienangehörige arbeiten in dem Hünfelder Betrieb. „Insgesamt sind es fast zehn Prozent der Beschäftigten“, freut sich Werner Deisenroth. Der Familienbetrieb hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung genommen: An insgesamt drei Standorten in Hünfeld und Alsfeld ist das Autohaus Deisenroth & Söhne mit den Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi und Skoda tätig. Allein in den vergangenen zwölf Jahren hat sich die Mitarbeiterzahl auf über 140 mehr als verdoppelt.

Die Wurzeln des Unternehmens liegen in Rasdorf. Dort gründete Josef Deisenroth 1929 das Autohaus als Werkstattbetrieb. 1954 wurden seine Söhne Ernst und Hermann Gesellschafter – die Gründungsstunde der Firma Deisenroth & Söhne. 1965 wurde eine Filiale in Hünfeld eröffnet, 1973 in der Fuldaer Straße 11 eine neue Werkstatt gebaut. Ein Meilenstein in der Entwicklung des Autohauses war 1989, erklärt Deisenroth, der seit 1978 im Unternehmen arbeitet. Da wurde das Ausstellungsgebäude in der Fuldaer Straße 11 gebaut. 1996 folgte die Erweiterung um eine Betriebsstätte in der Fuldaer Straße 8. Zwei Jahre später wurde das Autohaus Volkswagen- und Audi-Händler.

Als richtigen Schritt in die Zukunft bezeichnet Werner Deisenroth die Übernahme des Autohauses Kahrmann in Alsfeld 2006. „Das war eine Absicherung der Betriebsstätte in Hünfeld und eine Angebotserweiterung zugleich.“ Ein Jahr später wurde ein neuer Audi-Standort in Hünfeld im Industriegebiet-Nord eröffnet. 2016 kaufte das Unternehmen den Lackierbetrieb Diegmüller in Hünfeld. Im vergangenen Jahr wurde entlang der Hersfelder Straße das neue „Forum Gebrauchtwagen“ mit einer Ausstellungsfläche von 7000 Quadratmetern eröffnet. „In Gebrauchtwagen sehen wir das größte Wachstumspotenzial“, erklärt Moritz Deisenroth. Sein Vater ergänzt: „Das neue Forum ist auch ein klares Bekenntnis zum Standort Hünfeld.“

Seit genau 40 Jahren ist Werner Deisenroth mit Herzblut für sein Autohaus tätig. Eine lange Zeit, in der sich viel verändert hat. „Das Autohaus von vor 40 Jahren ist nicht mehr mit dem von heute zu vergleichen“, erklärt er. Bei ihm sei es damals selbstverständlich gewesen, ins Familienunternehmen einzusteigen. Ihren Söhnen haben Eva und Werner Deisenroth bewusst freie Wahl gelassen. Dennoch haben sich beide für eine Zukunft im Familienbetrieb entschieden und sind seit 2014 Mitgesellschafter. „16 Jahre haben wir direkt über der Firma gewohnt. Das Autohaus ist ein Teil der Familie“, erklärt Moritz Deisenroth. Als er nach der Ausbildung zum Betriebswirt ins Unternehmen eingestiegen ist, habe er gemerkt, dass es das Richtige sei.

Was zeichnet das Autohaus Deisenroth als Familienunternehmen aus? „Die Nähe zu unseren Mitarbeitern“, betont Werner Deisenroth, und Eva Deisenroth fügt hinzu: „Dass wir uns in unsere Mitarbeiter einfühlen. Sie sollen sich bei uns wohlfühlen.“ Wenn ein Mitarbeiter ein Problem habe, finde man gemeinsam eine Lösung. Das gute Arbeitsklima ist womöglich auch der Grund für die geringe Fluktuation. Auf ihre 140 Mitarbeiter sind die Deisenroths stolz. „Da, wo wir heute sind, wären wir nicht ohne unsere Mitarbeiter, die sich engagieren, die Verantwortung übernehmen und gemeinsam an einem Strang ziehen.“ Das zahlt sich aus: Das Hünfelder Autohaus ist zum dritten Mal in Folge von der Zeitschrift Auto Bild zu den besten 1000 Autohäusern in Deutschland gewählt sowie 2017 und 2018 als Audi Top Service Partner ausgezeichnet worden.

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Lernorte der Region

Lernorte der Region

Zu den Lernorten >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice(at)landkreis-fulda.de