Zur Region Fulda Webseite

Zugang zum Bildungssystem (Schule, KITA)

Da es in Deutschland eine Schulpflicht für Kinder und Jugendliche gibt, müssen sich Kinder der Asylbewerber  mit Hilfe der Sozialarbeiter bei Schule bzw. Kindergarten anmelden. Die unbegleiteten Minderjährigen werden direkt von dem Jugendamt betreut. Die Gebühren für den Kindergarten werden durch das zuständige Jugendamt übernommen.  Im Landkreis Fulda gehen die Schüler möglichst in die Schulen vor Ort. Dort sind Intensivkurse für Kinder der Asylbewerber eingerichtet. Es gibt die folgenden Angebote für Schüler:

-  Intensivklassen und Intensivkurse im Schulamtsbezirk Fulda

-  InteA (Integration und Abschluss): diese Initiative bietet jungen Menschen im Alter von 16 bis 18 Jahren die Möglichkeit als Seiteneinsteiger auch nach der Schulpflicht eine Berechtigung zur Ausbildung zu erlangen. Im Landkreis Fulda engagieren sich dafür die folgenden drei Schulen: Konrad-Zuse- Schule, Eduard-Stieler Schule und Richard-Müller Schule.

Mehr Information zu InteA finden Sie unter.

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice@landkreis-fulda.de