Zur Region Fulda Webseite

Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse

junge Menschen auf einer Mauer
fotolia.de von Daniel Ernst, Foto: 152154600

Telefonische Erstberatung - Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse


Im Rahmen der Aktivitäten des Netzwerks „Integration durch Qualifizierung“ (IQ) Hessen wird ein Informationsservice per Telefon im Bereich der Anerkennung von im Ausland erworbenen Bildungsabschlüssen angeboten.

Diesen Service können nutzen: 

  • Interessierte, die Abschlüsse anerkennen lassen wollen
  • Institutionen, die in Fragen der Anerkennung von Abschlüssen beraten und informieren wie z.B. Arbeitsagenturen, Jobcenter und Migrationsberatungsstellen

Die Serviceleistungen:

Die Erstberatung erfolgt telefonisch zu den folgenden Zeiten:

Mo. bis Mi. und Fr.  09:00 bis 12:00 Uhr
Do. 14:30 bis 17:30 Uhr

Sie erhalten Auskunft darüber,

  • welche Anerkennungsstelle zuständig ist und
  • welche Unterlagen (Zeugnisse, Anträge etc.) für ein Anerkennungsverfahren vorgelegt werden müssen.

Die Ansprechpartner für Nord-, Ost- und Mittelhessen: 

Landkreise: Kassel, Werra-Meißner, Hersfeld-Rotenburg, Fulda, Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg, Vogelsberg, Marburg-Biedenkopf, Lahn-Dill, Limburg-Weilburg, Gießen; kreisfreie Stadt: Kassel

IQ-Erstberatung per Telefon: 0561 / 7004139

Caritasverband Nordhessen-Kassel e.V.

Bitte halten Sie folgende Informationen bereit:

  • Die genaue Bezeichnung des Schul-, Berufs- bzw. Hochschulabschlusses,
  • welcher Abschluss anerkannt werden soll und
  • welche Berufserfahrungen Sie haben, bezogen auf den Abschluss, der anerkannt werden soll.

Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Die IHK Rosa (Foreign Skills Approval) ist das bundesweite Kompetenzzentrum der deutschen Industrie- und Handelskammern für die Prüfung und Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse. Sie nimmt Anträge auf Anerkennung entgegen und prüft, inwieweit die ausländischen Qualifikationen mit entsprechenden deutschen Qualifikationen als gleichwertig eingestuft werden können.

Grundlage ist das neue „Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz“, das am 1. April 2012 in Kraft getreten ist. Alle Fachkräfte mit im Ausland erworbenen Qualifikationen, die in den IHK-Bereich fallen, stellen ihre Anträge auf eine berufliche Anerkennung bei der IHK FOSA. Antragsformulare erhalten Anerkennungssuchende bei der IHK vor Ort oder über die FOSA-Homepage unter http://www.ihk-fosa.de/ online.

Logo "Anerkennung in Deutschland"
Logo "Anerkennung in Deutschland"

Anerkennung-in-Deutschland“ ist das offizielle Online-Portal zum Anerkennungsgesetz des Bundes. Migrantinnen, Migranten und ausländische Fachkräfte erfahren, wie und wo sie einen Antrag auf Anerkennung ihres ausländischen Berufsabschlusses stellen können.

Mit wenigen Klicks leitet der Anerkennungs-Finder an die für ihr Anliegen zuständige Stelle. Beraterinnen und Berater finden auf der Website zudem alle relevanten Informationen zu den Verfahren zur beruflichen Anerkennung sowie den rechtlichen Grundlagen.

Alle Inhalte sind auf Englisch und Deutsch eingestellt. Betrieben wird das Portal vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Finanziert wird es im Rahmen des Förderprogramms “Integration durch Qualifizierung (IQ)”.

Um zum Offiziellen Online-Portal des Bundes zu gelangen, klicken Sie bitte hier.


zurück

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice@landkreis-fulda.de