Zur Region Fulda Webseite
Landkreis Fulda App

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser, um ReadSpeaker problemlos zu nutzen.

Der Aufenthalt zum Zweck des Studiums an einer staatlich anerkannten Hochschule oder vergleichbaren Ausbildungseinrichtung ist möglich. Nach erfolgreichem Studium wird die Möglichkeit eingeräumt, im Bundesgebiet eine dem Studienabschluss angemessene Beschäftigung aufzunehmen.

Die Einreise zum Studium setzt grundsätzlich ein hierzu berechtigendes Visum der deutschen Auslandsvertretung voraus.
Wer in Deutschland ein Studium aufnehmen möchte, muss zunächst die allgemeinen Voraussetzungen für die Erteilung eines Aufenthaltstitels erfüllen. Nach § 5 Abs. 1 AufenthG sind dies:
- gesicherter Lebensunterhalt
- geklärte Identität und Staatsangehörigkeit
- kein Ausweisungsgrund vorliegend
- keine Beeinträchtigung oder Gefährdung der Interessen der Bundesrepublik durch den Aufenthalt
- Einhaltung der visumsrechtlichen Vorschriften

Das Studium kann an staatlichen, staatlich anerkannten Hochschulen oder vergleichbaren Ausbildungsstätten, an Berufsakademien sowie an staatlichen oder staatlich anerkannten Studienkollegs durchgeführt werden. Das Studium muss den Hauptzweck des Aufenthalts darstellen. Diesen Anforderungen genügt beispielsweise ein Abend-, Wochenend- oder Fernstudium nicht.

Der Aufenthaltszweck Studium umfasst sämtliche mit dem Studium verbundene Ausbildungsphasen. Abhängig vom Einzelfall gehören dazu:
- Sprachkurse, insbesondere zur Studienvorbereitung
- Studienkollegs oder andere Formen staatlich geförderter studienvorbereitender Maßnahmen
- für das Studium erforderliche oder von der Hochschule empfohlene vorbereitende Praktika
- ein grundständiges Studium bis zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss an einer deutschen Hochschule (auch nach einem vorherigen Studium im Ausland)
- ein Aufbau-, Zusatz- oder Ergänzungsstudium (Postgraduiertenstudium)
- eine Promotion
- anschließende praktische Tätigkeiten, sofern sie zum vorgeschriebenen Ausbildungsgang gehören oder der Erreichung des Ausbildungsziels dienen

Ausländische Studierende aus Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums dürfen nach Aufnahme des Fachstudiums in der Regel längstens 120 Tage bzw. 240 halbe Tage pro Kalenderjahr eine Beschäftigung ausüben. Dies gilt jedoch nicht für die Zeit der Studienvorbereitung im ersten Jahr des Aufenthalts.

Die Aufenthaltserlaubnis berechtigt nur zum beantragten und zugelassenen Studium. Sie wird in der Regel jeweils verlängert, soweit ausreichende Mittel zur Sicherung des Lebensunterhaltes für diesen Zeitraum nachgewiesen werden und die reguläre Studienzeit nicht überschritten wird.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums hat der Studienabsolvent die Möglichkeit, einen seiner Qualifikation angemessenen Arbeitsplatz zu suchen und sich hierfür noch bis zu 18 Monaten im Bundesgebiet aufzuhalten.

Für die Änderung benötigen Sie einen Termin bei Ihrem zuständigen Sachbearbeiter. Diesen können Sie telefonisch oder per E-Mail vereinbaren.

 

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kontakt:

Landkreis Fulda
Ausländerwesen
Eingang Kurfürstenstraße
Heinrich-von-Bibra-Platz 5-9
36037 Fulda

Bürgerservice: 0661 115
Telefon: 0661 6006-0
Fax: 0661 6006-1700
auslaenderbehoerde(at)landkreis-fulda.de

 

Um Wartezeiten zu vermeiden ...

und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wird ab sofort um eine vorherige Terminvereinbarung in allen Angelegenheiten gebeten!

Bitte nehmen Sie diesen Service in Anspruch!

Öffnungszeiten:
(nach vorheriger Terminvereinbarung!)
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 
08:00 Uhr - 12:30 Uhr
Dienstag, Donnerstag
14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Verpflichtungserklärungen können nur nach telefonischer Terminvergabe im Bürgerservice abgegeben werden.
Telefon: 0661 6006-1070

Die Ausstellung der Verpflichtungserklärungen wird beim Bürgerservice im Behördenhaus am Schlossgarten, Heinrich-von-Bibra-Platz 5-9, 36037 Fulda vorgenommen!

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Lernorte der Region

Lernorte der Region

Zu den Lernorten >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice(at)landkreis-fulda.de