Belehrung für Beschäftigte im Lebensmittelbereich gem. § 43 IfSG

Personen, die gewerbsmäßig und regelmäßig Lebensmittel herstellen, behandeln oder in Verkehr bringen benötigen vor der erstmaligen Aufnahme dieser Tätigkeiten eine Bescheinigung über eine Belehrung gemäß § 43 Infektionsschutzgesetz (IfSG) durch ihr Gesundheitsamt. Dies gilt beispielsweise für Beschäftigte, die in Küchen von Gaststätten, Restaurants, Kantinen, Cafés, Imbiss-Ständen, Kindertagestätten und sonstigen Einrichtungen mit oder zur Gemeinschaftsverpflegung direkt (mit den Händen) oder indirekt (über Bedarfsgegenstände wie z.B. Geschirr, Besteck oder andere Arbeitsgeräte) mit den Lebensmitteln in Kontakt kommen. Hiervon betroffen sind auch Aushilfen, Praktikanten, Auszubildende, mithelfende Familienangehörige und Mitarbeiter im Reinigungs- oder Spülbereich.

Diese Bescheinigung darf bei erstmaliger Arbeitsaufnahme nicht älter als 3 Monate sein, d.h. Sie müssen innerhalb von 3 Monaten nach der Belehrung mit der Arbeit beginnen.

Die Belehrung setzt eine Verständigung in deutscher Sprache voraus. Sollten Sie die deutsche Sprache nicht ausreichend beherrschen, kommen Sie bitte in Begleitung eines Dolmetschers/Übersetzers.

Die kostenpflichtige Erstbelehrung findet im Kreisgesundheitsamt Fulda in der Regel zwei- bis dreimal wöchentlich statt und erfolgt in Form eines Vortrages mit einem sich anschließenden Einzelgespräch. Eine Terminabsprache hierzu ist erforderlich.

Anmeldung

Für Ihre Anmeldung benötigen wir Ihren vollständigen Namen, Geburtsdatum, Anschrift und ggf. Ihre Staatsbürgerschaft und Telefonnummer.

Am Belehrungstag melden Sie sich im Erdgeschoss an der Kasse im Gesundheitsamt Fulda, Otfrid-von-Weißenburg-Str. 3, 36043 Fulda 

Mitzubringen sind:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • 28,00 € Gebühr

Dauer: ca. 2 Stunden 

Das von uns ausgestellte Bescheinigungsheft erhalten Sie mit detaillierten Hinweisen und Informationen. Der Arbeitgeber ist verpflichtet Sie nach Beginn Ihrer Tätigkeit erneut zu belehren (Ersteinweisung) und diese Belehrung alle zwei Jahre zu wiederholen. Ihre Teilnahme an diesen Belehrungen muss der Arbeitgeber schriftlich dokumentieren (Nachweisheft). Der Arbeitgeber trägt die Verantwortung für die regelmäßige und vollständige Belehrung. (§ 43 Abs. 4 IfSG).

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kontakt:

Landkreis Fulda
Gesundheitsamt
Otfrid-von-Weißenburg-Str. 3
36043 Fulda

Telefon: 0661 6006-6086 oder 6087
Fax: 0661 6006-6020
E-Mail: belehrung@landkreis-fulda.de

Öffnungszeiten / Terminvergabe:
Montag - Donnerstag 08:30 Uhr - 11:00 Uhr

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Mitfahrzentrale Rhön

Sparen und Umwelt schonen >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-4 49

E-Mail: info@landkreis-fulda.de