Zur Region Fulda Webseite
Landkreis Fulda App

Die gemeinsame Zeit sinnvoll nutzen: Einfache Beschäftigungen für zuhause

Wegen der Auswirkungen der Corona-Krise sitzen viele Familien zuhause fest. Größere Freizeitaktivitäten sind nur eingeschränkt möglich, sodass die gemeinsame Zeit lang werden kann. Auf dieser Seite finden Sie Ideen, wie sich die gewonnene Zeit mit einfachen Beschäftigungen für Kinder sinnvoll überbrücken lässt.

1. Medien gegen den Lagerkoller

Wie sollen wir unsere Kinder wochenlang ‘bespaßen‘, ohne dass sie nur am Handy, Fernseher oder Computer hängen? Vermutlich gelingt Ihnen das in den kommenden Wochen nicht ganz ohne diese Medien. Besondere Zeiten erfordern pragmatische Lösungen, also: Wenn Sie sie sich in den nächsten Tagen mit ihren Kindern gestresst fühlen, wenn Ihre Nerven blank liegen, dann schalten Sie ruhig mal ein Gerät ein. Denn besser ist es, wenn Ihre Tochter eine Stunde länger vor dem Fernseher sitzt, als wenn Brüllen und Schimpfen den Tag bestimmen. Und besser ist es auch, wenn Ihr jugendlicher Sohn eine Stunde länger „daddelt“, als wenn Sie sich nur noch streiten. Und derzeit ist es auch besser, wenn Ihre Tochter ausgiebig mit ihren Freundinnen telefoniert, anstatt sich mit ihnen zu treffen. Dauer-Fernsehen oder stundenlange Computernutzung tun allerdings keinem Kind oder Jugendlichen gut. Freies Spiel, Bewegung oder Kommunikation in der Familie sollten regelmäßig den Bildschirmkonsum ablösen. Sie müssen auch nicht den ganzen Tag für Programm sorgen. Langeweile fördert bei Kindern oft die Kreativität und Phantasie und Jugendliche brauchen auch Zeit zum „Chillen“.

Auf www.flimmo.de werden Sendungen besprochen, die 3- bis 13-jährige Mädchen und Jungen gerne sehen, und Sie erfahren Tipps zur Fernseherziehung. Eine Reihe von Fernsehsendern ändert derzeit ihr Programm, um Kinder gezielt beim Lernen daheim zu unterstützen. Einige Beispiele finden Sie hier:

  • www.planet-schule.de (WDR/SWR) – Filme, Lernspiele, Simulationen und Apps für alle Fächer
  • www.br.de (BR) – Schule daheim – Online Lernen, Lernformate, die den Schulunterricht ersetzen oder ergänzen sollen
  • www.zdf.de/wissen/schulersatzprogramm-100.html (ZDF) – virtuelles Klassenzimmer für Vorschule, Grundschule, Mittel- und Oberstufe
  • www.rbb-online.de (RBB) – Aktion Schulstunde zu Themen wie Bildung, Glück, Toleranz, Tod und Gerechtigkeit und so weiter für die Jahrgangsklassen 3 bis 6

Seiten, die Ihr Kind speziell fördern, finden Sie hier (Auswahl):

  • www.zahlenzorro.westermann.de – Mathe-üben für die Klassen 1 bis 4
  • www.antolin.westermann.deLeseförderung für Klassen 1 bis 10 (hier können Eltern eine Probelizenz von zwei Wochen erwerben, auch wenn die Schule nicht am Programm teilnimmt)
  • Auch die Schulen sorgen in diesen Tagen für online-Lernangebote. Fragen Sie Ihr Kind danach!

Weitere Links zum Thema (Auswahl):

Das Thema Corona aufbereitet für Kinder (Auswahl):

2. Geschenkpapier herstellen

Mit Pappe, Korken oder Schwämmen kann man auf Packpapier, Tapete oder Zeitungen schöne Muster stempeln. Dann braucht man noch etwas Wasserfarbe oder ähnliches, und der Geschenkpapier-Vorrat ist wieder aufgefüllt.

3. Tastsinn testen

Einer Person werden die Augen verbunden, dann reicht man ihr verschiedene Gegenstände, die sie ertasten soll. Alternativ kann man auch Dinge in einen Stoffbeutel packen, so dass man sie nicht sieht, und diese mit den Händen erraten.

4. Bowling mit Klopapierrollen

Für ein spannendes Bowlingturnier braucht nur leere Klopapierrollen und einen Ball. Die Klopapierrollen werden schön bemalt und beklebt, anschließend aufgestellt und mit dem Ball umgeworfen.

5. Spielzeugwaschanlage

Eine große Schüssel mit Wasser oder das Waschbecken, etwas Seife und ein kleiner Schwamm sind die Grundausstattung für eine Spielzeugwaschanlage. Es finden sich bestimmt Spielsachen, die eine kleine Reinigung vertragen könnten.

6. Spieleteppich basteln

Mit Krepppapier werden Straßen, Bäume und Häuser auf den Fußboden oder ein großes Stück Packpapier geklebt. Auf diese Weise entsteht eine Stadt, ein Bauernhof oder ein Zoo – und lädt zum fantasievollen Spiel ein.

7. Tiere raten

Einer denkt sich ein Tier aus, und die anderen sollen es erraten. Die Fragen müssen mit „ja“ oder „nein“ beantwortet werden. Bei „nein“ kommt der Nächste an die Reihe. Das Ganze kann auch mit Berufen, Personen oder Pflanzen spielen.

8. Kneten mit Salzteig

Statt Knete teuer zu kaufen, lässt sie sich auch aus Salzteig herstellen. Die Kinder können bereits bei der Teigherstellung helfen, anschließend werden die gekneteten Figuren im Backofen ausgehärtet und danach bunt bemalt.

9. Von früher erzählen

Oft fehlt im Alltag die Zeit zu berichten, wie Mama und Papa ihre Kindheit erlebt haben, was das Lieblingsspiel oder -kuscheltier war, was ihnen leicht oder schwer gefallen ist. Über solche Gespräche kommt man sich näher und lernt sich besser kennen.

10. In den Schuhen des anderen gehen

Die Vorstellung, an der Stelle eines anderen zu stehen und zu handeln, lässt unterschiedliche Perspektiven erfahrbar werden. Tauschen Sie einfach einmal für eine zuvor vereinbarte Zeit die Rollen in der Familie und reflektieren Sie anschließend über das Experiment.

11. Höhlen bauen

Kinder können sich mit dem Bau einer Höhle oft stundenlang beschäftigen, wenn Decken, Tücher und Kartons bereit liegen. Abends bleibt alles stehen. Denn mit Taschenlampe, Stofftieren und Haushaltsartikeln hört der Spielspaß noch nicht so schnell auf.

12. Pantomime

Ein Spiel, das Kindern und Erwachsenen gleichermaßen Spaß bereitet. Ein Spieler denkt sich eine Bewegung aus, zum Beispiel Staubsaugen, Baby wiegen, Skifahren oder Kochen. Und die anderen erraten, worum es sich handelt.

13. Lebensgroße Figuren malen

Ein Kind legt sich auf einen großen Packpapierbogen. Seine Umrisse werden aufgezeichnet und die Figur anschließend nach Herzenslust ausgemalt und beklebt. Am Ende können die lebensgroßen Figuren dann ausgeschnitten und aufgehängt werden.

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Lernorte der Region

Lernorte der Region

Zu den Lernorten >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice(at)landkreis-fulda.de