36. Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" 2017/2018

Hände, die Windräder halten
fotolia.de von sdecoret, Foto: 170011003

Der Regionalentscheid in der Bewertungsregion Fulda und Main-Kinzig-Kreis ist erfolgreich durchgeführt worden und die Siegerdörfer stehen nun fest.

Die Kommission hat an insgesamt 7 Bereisungstagen zwischen dem 15. August und 4. September die Orte/ Gemeinden, die sich für eine Teilnahme angemeldet hatten, bereist und bewertet.

Sieger des 36. Wettbewerbes Unser Dorf hat Zukunft in der Bewertungsregion (FD/MKK) ist Poppenhausen inkl. aller Ortsteile sowie der Ortsteil Nüsttal -Silges.

In diesem Jahr werden 5 Hauptpreise vergeben. Poppenhausen als Siegerort erhält ein Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro und nimmt 2018 am Landesentscheid teil. Silges als Zweitplatzierte erhält ein Preisgeld von 3000-€ und nimmt ebenfalls in 2018 am Landesentscheid teil. Der Drittplatzierte Burgjoß erhält eine Prämie von 2.000,- €, Illnhausen als Viertplatzierter erhält eine Prämie von 1.000€ und Rommerz als Fünftplatzierter 500,- Euro.

Für herausragende Projekte und Initiativen der Dorfbewohner/innen werden vom RP weitere Sonderpreise vergeben. Diese sind jeweils mit 300,- Euro dotiert. Die Kreisentwicklung wird darüber hinaus 250 – 300 € für Einzelprojekte zur Verstetigung besonderer Leistungen der nicht prämierten Dörfer des Landkreises Fulda zur Verfügung stellen. 

Mit dem hessischen Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft" werden das Engagement der Bürgerinnen und Bürger und herausragende Ideen und Projekte zur zukunftsfähigen Entwicklung der hessischen Dörfer gewürdigt. Der Dorfwettbewerb lebt vom gemeinsamen Handeln der Menschen im Zusammenwirken mit der für die Gesamtentwicklung verantwortlichen Kommune. In einem gemeinsamen Entwicklungsprozess können so die Zusammenarbeit im Dorf vertieft und neue Gemeinsamkeiten entdeckt werden. Positive Beispiele sollen zur Nachahmung anregen und erfolgreiche nachhaltige Entwicklungen initiieren. 

Ziel ist es, die Dorfgemeinschaft dazu zu bewegen, ihre Chancen zu erkennen und die Zukunft ihres Dorfes aktiv in die eigenen Hände zu nehmen. Der Wettbewerb soll für alle Beteiligten ein Anreiz sein, die Lebensqualität im Dorf zu verbessern und zu einer lebenswerten Zukunft für die nachfolgende Generation beizutragen. Dabei sind Arbeiten und Wohnen wichtige Faktoren. Darüber hinaus spielt das Dorf im ländlichen Raum eine wichtige Rolle für Erholung und Freizeit sowie für soziale und generationsübergreifende Verantwortungsübernahme. 

 

Grundlage der Bewertung der Wettbewerbsbeiträge ist eine ganzheitliche Betrachtung des Lebensraumes Dorf vor dem Hintergrund der jeweiligen Ausgangslage. Der Blick richtet sich dabei sowohl auf die vielfältigen Funktionen, das Erscheinungsbild von Dorf und Landschaft, als auch auf die örtliche Wirtschaftskraft, die soziale und kulturelle Integration der verschiedenen Bevölkerungsgruppen und die Angebote und Selbsthilfemaßnahmen. 

Alle Teilnehmerorte erhielten in diesem Jahr 2 Stunden Zeit um ihre Dörfer präsentieren zu können, Zukunftskonzepte vorzustellen und zu zeigen, welche Fortschritte die Dorfgemeinschaft mit welchen Maßnahmen gegenüber der aktuellen Ausgangssituation erreichen konnte u8nd noch erreichen will.

Im Ergebnis geht es beim „Wettbewerb unser Dorf hat Zukunft" dabei um die Stärkung der dörflichen Identität und das Zusammenlebens sowie um eine zukunftsfähige Gestaltung des eigenen Lebensraumes.

 

 

 Wettbewerbsergebnisse:

  1. Platz: Poppenhausen inkl. aller Ortsteile
  2. Platz: Nüsttal- Silges
  3. Platz: Jossgrund- Burgjoß
  4. Platz: Birstein- Illnhausen
  5. Neuhof- Rommerz

 

Die teilnehmenden Orte des Landkreises Fulda wurden mit folgenden Sonderpreisen ausgezeichnet:

 

Eiterfeld- Ufhausen/Unterufhausen: für „Vorbildliches Engagement zur Integration von Neubürgern anderer kultureller und religiöser Herkunft, welches prägend für das weltoffene Bewusstsein und Zusammenleben im Dorf ist."

 

Eiterfeld- Wölf: für „Zukunftsfähige Vereinsarbeit, die wesentlich von der engagierten Zusammenarbeit aller Generationen getragen wird. Sie trägt zum aktiven Dorf- und Vereinsleben bei welches vorbildlich überregional ausstrahlt und so Kooperationen mit den Nachbarorten ermöglicht."

 

Gersfeld- Dalherda: für Herausragendes, nachhaltiges Engagement zum Erhalt des Freibades

 

Löschenrod: für die Entwicklung des Ortspatenkonzeptes und der Vernetzung der Bürger und Vereine,

 

Malges: für großes ehrenamtliches Engagement, ein vielfältiges aktives Vereinsleben und eine eng verbundene Dorfgemeinschaft zeichnen den Ort aus.

 

Uttrichshausen: für ihr großes ehrenamtliches Engagement . Besondere Anerkennung verdient die erfolgreiche dörfliche Innenentwicklung.

 

Die Sieger des Regionalentscheides erhielten folgende Preisgelder:

1. Preise: 4.000,00 €
2. Preise: 3.000,00 €
3. Preise: 2.000,00 €
4. Preise: 1.000,00 €
Und je 4 x Sonderpreise 300,00 €

 

Die Gemeinde Poppenhausen und Nüsttal-Silges nehmen am Landesentscheid teil.

Die Bereisung der beiden Ortsteile findet am 5. Juni 2018 statt.

 

Weitere Infos finden sie unter: www.rp-kassel.de

Flyer:

Richtlinien-Broschüre:

Dorf-Fragebogen:

 

Poppenhausen

Rommerz

Silges

Poppenhausen und Silges gewinnen im hessischen Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" jeweils einen mit 1.000,00 € dotierten Sonderpreis

Umweltministerin Hinz: "Der Wettbewerb hat gezeigt, dass die hessischen Dörfer sowohl gut aufgestellt für zukünftige Herausforderungen als auch eine attraktive Heimat für ihre Bürgerinnen und Bürger ist."

 

Der Landeswettbewerb wurde in zwei Stufen durchgeführt. Landesweit haben insgesamt 116 Dörfer an den Regionalentscheiden teilgenommen, die im Jahre 2017 in neun Regionen durchgeführt wurden. Die 18 erfolgreichsten Dörfer aus den Regionalentscheiden nahmen in diesem Jahr am Hessischen Landesentscheid teil.

 

Die mit neun Expertinnen und Experten für vier Bewertungsbereiche (Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen; Bürgerschaftliches Engagement und kulturelle Aktivitäten; Baugestaltung und Siedlungsentwicklung; Grüngestaltung im Dorf und der Bezug zur Landwirtschaft) besetzte Jury reiste Ende Mai und Anfang Juni zu den am Wettbewerb teilnehmenden Dörfern, die vor Ort ihre Zukunftsprojekte präsentierten.

 

Darüber hinaus werden vier Sonderpreise in Höhe von jeweils 1.000,00 Euro in den vier Fachbewertungsbereichen vergeben.

 

Nüsttal-Silges erhielt einen Sonderpreis in der Kategorie "Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen"

Poppenhausen-Gackenhof erhielt einen Sonderpreis in der Kategorie "Bürgerschaftliches Engagement und kulturelle Aktivitäten"

 

 

 

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kontakt:

Landkreis Fulda
Dorferneuerung, ländliche Entwicklung
Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: 0661 115
Telefon: 0661 6006-0
Fax: 0661 6006-770
E-Mail: dorferneuerung@landkreis-fulda.de

 

 

Wir bieten Ihnen, ...

um unnötige Wartezeiten zu vermeiden die Möglichkeit, Termine bzw. telefonische Rückrufe über den Bürgerservice zu vereinbaren.

Bitte nehmen Sie diesen Service in Anspruch!

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag 
08:30 Uhr - 15:30 Uhr
Mittwoch, Freitag 
08:30 Uhr - 12:30 Uhr

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice@landkreis-fulda.de