Zur Region Fulda Webseite
Landkreis Fulda App

Naturpark Hessische Rhön

Der Naturpark Hessiche Rhön wurde im Jahr 1962 ausgewiesen und bis in das Jahr 1975 z.B. aufgrund von Gebietsreformen mehrfach erweitert. Sein Ziel ist die Optimierung und Unterhaltung der touristischen Infrastruktureinrichtungen, insbesondere für das Wandern, sowie die Ausweisung eines hochwertigen und verlässlich markierten Wanderwegenetzes.

Ergänzt wird dieses Angebot durch Park-, Rast- und Grillplätze sowie verschiedene Lehrpfade, wie zum Beispiel

  • Geologischer Info-Pfad Wasserkuppe
  • Naturlehrgarten Fohlenweide
  • Archäologischer Lehrpfad an der Milseburg
  • Waldlehrpfad Auersberg
  • Lehrpfad am Milseburgradweg
  • Infotafeln am Schwedenwall zur Hohen Hölle

Eines der aktuellen Projekte sind die Himmelsschauplätze im Sternenpark Rhön: Auf fünf von den Naturpark-Mitarbeitern errichteten Plätzen in Bad-Salzschlirf, Hofbieber, Hohenroda, Kalbach und Nüsttal können Sternenfreunde, aber auch Wanderer, Einheimische und Schulklassen, den Tages- und Nachthimmel auf besondere Weise erkunden und sich über das Thema Lichtverschmutzung informieren. 

Ausgezeichneter Qualitäts-Naturpark

Die Fläche des Naturparks Hessische Rhön – aktuell 72.000 Hektar – liegt mehrheitlich im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön. Zwischen den Verwaltungen des Naturparks und der Hessischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön erfolgt eine Aufgabenteilung in gegenseitiger Abstimmung. Der Naturpark ist dabei im Besonderen für die Erholungsinfrastruktur, die Besucherinformation und -lenkung zuständig. Im Jahr 2018 wurde der Naturpark bereits zum dritten Mal als Qualitäts-Naturpark vom Verband Deutscher Naturparke (VDN) ausgezeichnet (hier geht es zum Bericht).

Biotop-Pflege, Wanderwege, Lehrpfade

Für den Naturpark Hessische Rhön hat der Landkreis Fulda die Trägerschaft übernommen und diesen in seine Kreisverwaltung integriert. Die Arbeitsschwerpunkte bestimmt der zuständige Kreisausschuss. Der Naturpark schafft und pflegt Biotope, erstellt Erholungsanlagen, Lehrpfade, Wanderwege und Informationen für Erholungssuchende - zu diesem Zweck unterhält der Naturpark eine eigene Werkstatt in Kleinsassen und einen Arbeitstrupp aus drei Arbeitern.

Die Geschäftsstelle des Naturparks Hessische Rhön befindet sich in der Kreisverwaltung des Landkreises in Fulda.

Aktuelle Informationen rund um das länderübergreifende UNESCO-Biosphärenreservat Rhön und den Naturpark Hessische Rhön finden Sie auf der Seite www.biosphaerenreservat-rhoen.de

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kontakt:

Landkreis Fulda
Naturpark Hessische Rhön
Groenhoff-Haus, Wasserkuppe 8
36129 Gersfeld


Telefon: 06654 9612-0
E-Mail: info(at)br-rhoen.de

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Lernorte der Region

Lernorte der Region

Zu den Lernorten >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice(at)landkreis-fulda.de