Landkreis Fulda App

Newsletter 5/2009



Liebe Leserin, lieber Leser!

Im zu Ende gehenden Jahr 2009 erhalten Sie einen weiteren Newsletter mit verschiedenen Themen über unsere Region. Schwerpunkt ist ein Artikel zur Einbringung des Haushalts 2010 bei der Kreistagssitzung am 14. Dezember 2009.

Das Thema "Finanzkrise" beschäftigt neben der Wirtschaft zurzeit auch Bund, Länder, Landkreise, Städte und Gemeinden. Alle rechnen im kommenden Jahr mit einem dramatischen Einbruch bei den Einnahmen als Folge der Finanzmisere. Der Landkreis hat mit Hilfe der Konjunkturprogramme von Bund und Land einiges getan, um der heimischen Wirtschaft über die Krise zu helfen. Darüber wird im zweiten Artikel berichtet.

Trotz künftiger finanzieller Einschränkungen möchte der Landkreis Fulda sein Leistungsangebot gegenüber seinen Bürgerinnen und Bürgern aufrecht erhalten und verbessern. Bitte helfen Sie uns dabei und informieren Sie uns, falls Ihnen etwas nicht oder vielleicht auch besonders gut gefallen hat. Für Rückmeldungen wären wir sehr dankbar.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins neue Jahr und hoffe, dass Sie in 2010 mit Gesundheit, Erfolg und Zufriedenheit gesegnet sein werden.

Herzlichst Ihr
Bernd Woide
Landrat

Kreisfinanzen gehen auf „Tauchfahrt“

Hünfeld. Bei der Einbringung des Kreishaushalts für das Jahr 2010 hat Landrat Bernd Woide den eigenständigen kommunalpolitischen Gestaltungsspielraum des Landkreises Fulda angemahnt. So wie der Landkreis den Anspruch der kreisangehörigen Städte und Gemeinden auf kommunale Selbstverwaltung anerkenne, dürfe er erwarten, dass sein Gestaltungsspielraum gerade in finanziell schwierigen Zeiten respektiert werde, betonte Woide auf der Kreistagssitzung in der Hünfelder Stadthalle. (mehr...)

Der Landkreis als "Auftragsmotor" für die heimische Wirtschaft

Fulda. Der Landkreis Fulda hat sich im ablaufenden Jahr als Auftragsmotor für die hiesigen Handwerksbetriebe erwiesen, wie nachfolgende Zahlen eindrucksvoll belegen:

Im Jahr 2009 wurden Aufträge in Höhe von rund 15,3 Millionen Euro vergeben. Davon werden ca. 10,5 Mio. € aus dem Konjunkturprogramm finanziert und 4,8 Mio. € aus Eigenmitteln des Landkreises.

Von insgesamt 360 Einzelaufträgen wurden nur 21 (= 6 %) außerhalb des Landkreises Fulda vergeben. Hierbei handelte es sich überwiegend um Spezialaufträge, die ortsansässige Firmen nicht ausführen konnten. Diese Zahlen zeigen, dass der Landkreis Fulda bei der Umsetzung des Konjunkturpaketes fast ausschließlich die heimischen Firmen (94 %) berücksichtigt hat.

Von den 68 Baumaßnahmen, die der Landkreis Fulda im Rahmen des Konjunkturprogramms angemeldet hat, sind inzwischen 24 abgeschlossen. 40 Maßnahmen sind im Bau und vier werden im Laufe des nächsten Jahres in Angriff genommen.

Damit dürften für viele heimische Firmen die Auftragsbücher im nächsten Jahr gut gefüllt und die Arbeitsplätze gesichert sein.

 

Breit gefächerte Angebote in beschützenden Werkstätten der Caritas

Fulda/Haselstein. Mit einem vielfältigen Angebot engagiert sich die Caritas, um Menschen zu unterstützen, die aus ganz unterschiedlichen Gründen Hilfe brauchen.

Der Kreis Fulda fördert diese Arbeit, die zum Beispiel Behinderten zugute kommt. "Die Caritas ist eine wichtige Säule des sozialen Lebens unserer Region", würdigt Landrat Bernd Woide deren Einsatz.

Zur Zusammenarbeit betont Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch: "Der Landkreis Fulda ist der Caritas-Arbeit im Dienste Hilfsbedürftiger sehr zugetan; unsere Tätigkeit wird vom Kreis partnerschaftlich und zum Wohle der Menschen mit Behinderungen begleitet. Für diese Kooperation danken wir herzlich." (mehr...)

 

"Der kürzeste Weg ist nicht immer der sicherste Weg"

Fulda. Dank der Weihnachtsferien können viele Schüler zurzeit ausschlafen und müssen sich nicht in winterlicher Dunkelheit auf den Weg zur Schule machen.

Doch nach den freien Tagen sind wieder überall im Landkreis Schülerinnen und Schüler zu Fuß, mit Bussen oder Fahrrädern unterwegs, um zum Unterricht zu gelangen. (mehr...)

Kein Job wie jeder andere

Fulda. Jetzt ist es wieder so weit: Wir starten in die neue Saison 2010 und freuen uns über engagierte Menschen, die Interesse an der Teamerausbildung beim Landkreis Fulda haben.

Teamer/in sein bedeutet, du fährst gemeinsam mit anderen Leuten als Team auf eine Kinder- oder Jugendfreizeit. (mehr...)

Beste Bedingungen für Fördern und Fordern

Großenlüder. "In der Hauptschule fördern, in der Realschule fordern." – So lautet das Leitbild der Lüdertalschule Großenlüder, an dessen Umsetzung 55 Lehrkräfte unter Leitung von Rektor Gerd Keil beteiligt sind.

In ihrer fördernden pädagogischen Obhut stehen in 28 Klassen rund 650 Kinder und Jugendliche, von denen fast 70 Prozent aus den Gemeinden und Ortschaften des Umkreises sind. (mehr...)

 

  

Kontakt zum Landkreis Fulda

E-Mail:    pressestelle@landkreis-fulda.de
Internet:www.landkreis-fulda.de
Telefon:  (0661) 6006-9023 oder -9034
Telefax:  (0661) 6006-400

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Dext-Fachstelle

Dext-Fachstelle

Zur Dext-Fachstelle >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice(at)landkreis-fulda.de