Landkreis Fulda App

Wenn Sie helfen möchten

Die derzeitige Lage ist völlig ungewiss. Niemand kann verlässlich einschätzen, wie sich die Situation entwickeln wird. Aber es ist abzusehen, dass die Zahl der Geflüchteten noch steigen wird.

Weil die bestehenden Kapazitäten begrenzt sind, werden zusätzlich abgeschlossene Wohnungen benötigt, die für einen längeren Zeitraum vermietet werden können. Wer eine Wohnung Geflüchteten aus der Ukraine überlassen kann, kann sich beim Landkreis per Mail an wohnraum(at)landkreis-fulda.de melden oder unter Telefon (0661) 6006-8083.
Ein entsprechendes Kontaktformular finden Sie hier.

Wer darüber hinaus generelle Hilfsangebote machen möchte, sollte sich beim Landkreis unter helfen(at)landkreis-fulda.de melden oder per Telefon unter (0661) 6006-9490.

Sachspenden sind aktuell weniger notwendig. Die HIlfsorganisationen bitten für einen gezielteren Einsatz um Geldspenden. Wer Geld spenden möchte, kann unter zahlreichen Organisationen wählen. Eine bundesweite Auswahl finden Sie hier.

Ich möchte Geflüchtete bei mir aufnehmen, wo kann ich mich hinwenden?

Wenn Sie eine Wohnung haben, die Sie gerne Geflüchteten aus der Ukraine zur Verfügung stellen wollen, können Sie uns dies gerne mit den notwendigen Angaben unter Nutzung des Kontaktformulars mitteilen. Einer unserer Mitarbeiter wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen. Gesucht werden vorrangig abgeschlossene möblierte Wohnungen (inkl. Küchenzeile) für einen Zeitraum von mehreren Monaten.

Sofern Sie darüber hinausgehende Fragen haben, können Sie sich gerne auch per E-Mail direkt an wohnraum(at)landkreis-fulda.de oder an die Durchwahl 0661 – 6006 8083 wenden.

Kann ich einen Zuschuss für die Unterbringung der Geflüchteten erhalten?

Der Landkreis Fulda hat sich dazu entschieden, den Anbietern von Wohnraum für Geflüchtete aus der Ukraine einen „Unterbringungszuschuss“ zu zahlen.

Der Unterbringungszuschuss ermöglicht es den Anbietern, ihre anfallenden laufenden Kosten (einschließlich Haushaltsenergie) pauschal abgelten zu lassen. Der Anbieter bekommt im Rahmen der Belegung eine Kostenübernahmeerklärung des Landkreises Fulda. Diese ist zunächst auf ein halbes Jahr befristet.  Die Höhe des Unterbringungszuschusses richtet sich nach der Art des Wohnraumangebotes und der Zahl der untergebrachten Personen:

 

Kostenerstattung für „abgeschlossenen Wohnraum“

1 Person

200€/ Monat

2 Personen

250€/ Monat

3 Personen

300€/ Monat

4 Personen

350€/ Monat

5 Personen

400€/ Monat

6 Personen

450€/ Monat

Maximal

500€/ Monat

Kostenerstattung für „Leben im gemeinsamen Haushalt“

1 Person

100 €/ Monat

2 Personen

150€/ Monat

3 Personen

200€/ Monat

Maximal

250€/ Monat

Sie möchten Übersetzungshilfe anbieten?

Sie sprechen Ukrainisch oder Russisch und Deutsch? Sie möchten gerne ehrenamtlich für Geflüchtete aus der Ukraine übersetzen? Dann melden Sie sich per E-Mail an integrationsbuero(at)landkreis-fulda.de oder per Telefon unter (0661) 6006 8087.

Folgende Informationen von Ihnen sind hilfreich:

  • Wie gut sprechen Sie die Sprache?
  • Können Sie mündlich und/oder schriftlich helfen?
  • Zu welchen Zeiten stehen Sie zur Verfügung?
  • Ihre Telefonnummer
  • Ihre Emailadresse
  • Ihr Wohnort (um Wege zum Übersetzungstermin möglichst kurz zu halten)
Werden Sachspenden benötigt?

Vielen Dank für Ihre Bereitschaft mitzuhelfen. Der Landkreis Fulda selbst nimmt keine Geld- und Sachspenden für Flüchtlinge entgegen. In diesem Zusammenhang wird auf die Aufrufe der einschlägigen regionalen und überregionalen Hilfsorganisationen verwiesen.

 

Sie möchten Zeit spenden?

Die Solidarität mit den Menschen der Ukraine ist hoch. Viele Menschen wollen sich engagieren und spenden unter anderem ihre Zeit.

Zeit schenken können Sie zum Beispiel durch

…. das Begleiten der Menschen bei  Behördengängen und Arztbesuchen
…. durch gemeinsame Freizeitaktivitäten
oder durch das Willkommenheißen in unserer Region.

Wenn Sie sich in dieser Form engagieren möchten, dann kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail unter helfen(at)landkreis-fulda.de. oder unter (0661) 6006-9490. Wichtig zur Koordinierung der Angebote sind Angaben zu Name, Telefonnummer, Wohnort und eine kurze Beschreibung wie Sie ihre Zeit einsetzen möchten. Wir melden uns dann bei Ihnen, sobald Ihre Unterstützung benötigt wird. Vielen Dank dafür.

Sie haben sich zur ehrenamtlichen Hilfe gemeldet, aber noch nichts vom Landkreis gehört?

Vielen Dank für Ihr Unterstützungsangebot, das Sie uns mitgeteilt haben. Eine erneute Kontaktaufnahme ist nicht erforderlich. Wir haben viele Unterstützungsangebote erhalten und sind dankbar für diese große Hilfsbereitschaft. Wir sind fortllaufend dabei, die Hilfsangebote zu sortieren und zu strukturieren. Wir melden uns umgehend bei Ihnen, sobald Ihre Hilfe notwendig wird.

Sie sind eine Initiative oder ein Verein, welche(r) aktuell Hilfsangebote koordiniert oder umsetzt?

Viele Vereine und Initiativen in unserer Region möchten helfen und initiieren Projekte und Hilfsangebote. Falls Sie auf der Suche nach weiteren Helfern sind, melden Sie sich gerne unter helfen(at)landkreis-fulda.de oder (0661) 6006-9490.

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Allgemeiner Kontakt:

Landkreis Fulda
Sicherheit, Ordnung
Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: 0661 115
Telefon: 0661 6006-0
Fax: 0661 6006-1099
E-Mail: buergerservice(at)landkreis-fulda.de

 

Für Fragen zum Aufenthaltsrecht, Sozialleistungen und Krankenversicherung steht das Kontaktbüro Ukraine zur Verfügung
Telefon: 0661 115
E-Mail: ukraine@landkreis-fulda.de

Sie haben abgeschlossenen, möblierten Wohnraum zur Verfügung und möchten diesen gerne geflüchteten Menschen zur Verfügung stellen? Dann melden Sie sich gerne beim Integrationsbüro:
Telefon: 0661 6006-8083
E-Mail: wohnraum@landkreis-fulda.de 

Sie möchten den geflüchteten Menschen gerne ehrenamtlich helfen? Dann melden Sie sich gerne beim Treffpunkt Aktiv unter:
Telefon: 0661 6006-9490
E-Mail: helfen@landkreis-fulda.de  

 

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Dext-Fachstelle

Dext-Fachstelle

Zur Dext-Fachstelle >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice(at)landkreis-fulda.de