Zur Region Fulda Webseite
Landkreis Fulda App

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser, um ReadSpeaker problemlos zu nutzen.

Newsarchiv

Erstellt:

7. Malwettbewerb des Gesundheitsamtes „Hurra, ich komme in die Schule“

Frederik Schmitt (rechts) und Dr. Helmut Ernst überreichten den Erstklässlern Präsente. Foto: Frank Krack

Frederik Schmitt (rechts) und Dr. Helmut Ernst überreichten den Erstklässlern Präsente. Foto: Frank Krack

Bunte Schulen, pralle Schultüten und neue Freunde

LANDKREIS FULDA, 14.08.18 – Bereits vor der Einschulung gab es für zehn Erstklässler aus dem Landkreis Fulda überraschend Geschenke: Die Mädchen und Jungen hatten sich am Malwettbewerb „Hurra, ich komme in die Schule“ des Kreisgesundheitsamtes beteiligt. Ihre bunten Kunstwerke hatte die Jury unter 120 eingereichten Arbeiten als Siegerbilder bewertet. Dafür erhielten sie Roller, Inlineskates, Skateboards und andere sportliche Spielgeräte. 

Die Freude bei den Kindern war groß – bei den Ausrichtern des Malwettbewerbs aber auch. „Dass so viele Kinder mitgemacht haben, das ist wirklich ganz toll“, sagte Erster Kreisbeigeordneter Frederik Schmitt und richtete seinen Dank  an die Eltern: „Allein dass Sie alle hier sind, zeigt, wie sehr Ihnen die Entfaltung Ihrer Kinder am Herzen liegt. Das ist längst nicht selbstverständlich.“
„Malen ist wichtig“, sagte Dr. Helmut Ernst, Leiter des Gesundheitsamtes: „Kinder lernen, beim Malen in die Ferne zu schauen, Dinge wahrzunehmen und zu vergleichen. Das ist in Zeiten des steigenden Handykonsums wichtiger denn je.“ Den Dank an die Kinder formulierte Bozena Christina Wieczorek, Kinderärztin im Sachgebiet Kinder- und Jugendgesundheit. Dort waren alle künftigen Erstklässler bei der  Schuleingangsuntersuchung gecheckt und zur Teilnahme am Malwettbewerb eingeladen worden. „Gut hören und gut sehen zu können, das ist sehr entscheidend, wenn man in die Schule kommt. Weil Bewegung aber ebenso wichtig ist, bekommt ihr heute Preise, mit denen ihr Sport treiben könnt.“
Frederik Schmitt zeichnete die zehn Kinder aus und ließ sich von allen ihre Kunstwerke mit bunten Schulgebäuden, noch unbekannten Schulfreunden und Spielplätzen erklären. Auf dem ersten Platz landete Sophie (Flieden), den zweiten Rang belegte Ben (Eiterfeld), den dritten Mia (Neuhof). Für die folgenden Plätze wurde keine Rangfolge festgelegt: Ida (Maberzell), Marie (Dipperz), Viacheslav (Bad Salzschlirf), Mika (Lütter), Jasmin (Neuhof), Juline und Mika Jakob (beide Eiterfeld).

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Lernorte der Region

Lernorte der Region

Zu den Lernorten >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice(at)landkreis-fulda.de