Zur Region Fulda Webseite
Landkreis Fulda App

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser, um ReadSpeaker problemlos zu nutzen.

Newsarchiv

Erstellt:

Landgasthof Zum Stern besteht seit 1800 / Restaurant und Hotelbetrieb

Vor dem Landgasthof Zum Stern (von links): Günter, Silvia und Kathrin Brähler Foto: V. Weber

Vor dem Landgasthof Zum Stern (von links): Günter, Silvia und Kathrin Brähler Foto: V. Weber

Historische Aufnahme von 1930 Foto: Archiv

Historische Aufnahme von 1930 Foto: Archiv

Gastwirte mit Leib und Seele

HÜNFELD, 03.08.2018 - Ein Familienbetrieb, der seit mehr als 200 Jahren besteht – das gibt es nicht alle Tage. Bei Familie Brähler aus Michelsrombach ist genau das der Fall. In der achten Generation wird der Landgasthof Zum Stern von Kathrin Brähler (35) geführt. Unterstützung hat sie dabei von der ganzen Familie. Denn die Brählers sind Gastwirte mit Leib und Seele.

Geschmorte Ochsenbacke, Tafelspitz und andere Rhöner Landspezialitäten – mit diesen Köstlichkeiten werden die Gäste im Landgasthof Zum Stern in Michelsrombach verwöhnt. „In unserem Restaurant kocht der Chef noch selbst“, sagen die Brählers. Denn Seniorchef Günter Brähler (69) und sein Sohn Markus (39) haben in der Küche die Oberhand. „Wir legen viel Wert darauf, dass wir regionale Produkte verwenden und immer frisch kochen“, erklärt Günter Brähler. Neben dem Restaurant ist der Hotelbetrieb des Hauses ein wichtiges Standbein. „Wir haben 29 Gästezimmer“, erklärt Kathrin Brähler. Im Familienbetrieb packen auch Mutter Silvia (67) und Schwägerin Merry (40) mit an. Gemeinsam mit ihrer Angestellten sind sie ein eingespieltes Team.

1800 wurde das Gasthaus gegründet. 1833 wurde zum ersten Mal erweitert und der Nachbarhof gekauft. Inhaber war damals Lorenz Brähler. 1856 übernahm Adam Josef Brähler den Gasthof, 1894 folgte Johann Brähler, Josef Brähler übernahm 1923 das Gasthaus Zum Stern, 1958 trat Rudolf Johann Brähler in die Fußstapfen seiner Väter und Großväter. Als ältester Sohn waren Seniorchef Günter Brähler und seine Frau Silvia ab 1983 für das Gasthaus verantwortlich, seit 2016 führt Tochter Kathrin den Hotelbetrieb.

„Bis zum Jahr 1980 war die Landwirtschaft die Haupteinnahmequelle des Betriebs“, sagt Kathrin Brähler. Nachdem 1980 bei einer Serie von Brandstiftungen die landwirtschaftlichen Gebäude der Brählers dem Feuer zum Opfer fielen, entschied sich die Familie, den Hotelbetrieb auszubauen. Bis dahin hatte es nur eine Handvoll Gästezimmer gegeben. Im Frühjahr 1984 wurden die neue Pension und Gasträume der Familie Brähler eröffnet. „Die landwirtschaftlichen Gebäude wieder zu errichten, hätte keinen Sinn gemacht. Es war richtig, dass wir uns für den Ausbau des Hotelbetriebs entschieden haben“, erklärt Günter Brähler rückblickend.

Ein Vorteil für das Michelsrombacher Gasthaus war und ist die Nähe zur Autobahn und zur Schnellbahntrasse, die gebaut wurde. Dadurch machen nicht nur Urlauber auf der Durchreise Halt im Landgasthof Zum Stern, sondern auch viele Arbeiter und Monteure übernachten regelmäßig in Michelsrombach. „Viele unserer Kunden sind Stammgäste“, freut sich Kathrin Brähler.

Als Kind war sich die 35-Jährige sicher, dass sie nicht in den elterlichen Betrieb einsteigen wollte. Doch als die Berufswahl vor der Tür stand, entscheid sie sich doch für den Weg ihrer Eltern und Großeltern und lernte Hotelfachfrau. Heute ist sie froh über diese Entscheidung. Nach ihrer Ausbildung in Bad Hersfeld sammelte sie Erfahrungen in anderen Gastronomiebetrieben – unter anderem in Baden-Baden, in London und Kitzbühel. Vor zehn Jahren kam sie nach Michelsrombach zurück, unter ihrer Leitung wurden der Landgasthof und die Zimmer erneuert. „Wir haben mit viel Liebe zum Detail renoviert, so dass auch wir uns jeden Tag aufs Neue wohlfühlen“, unterstreicht sie.

Auch wenn die Brählers oft eine Sieben-Tage-Woche haben, lieben sie ihren Beruf. „Wir sind stolz darauf, was wir auf die Beine gestellt haben“, erklärt die Inhaberin. Der Job sei zeitintensiv, dafür sei man aber flexibel. „So habe ich zwischendurch auch immer mal kurz Zeit für meine zwei Pferde und meinen Hund“, berichtet die Michelsrombacherin.

Seit 25 Jahren sind die Brählers Mitglied im „Rhöner Charme“. An das Restaurant mit 50 Plätzen schließt sich ein Saal mit 90 Plätzen. Im Gästehaus gibt es einen Tagungsraum. Außerdem gibt es im Sommer einen kleinen Biergarten. 218 Jahre lang verbringen Gäste nun schon schöne Stunden im Gasthaus – ob bei Geburtstagsfeiern, Taufen oder Hochzeiten. „Die Leute kommen gerne und sind zufrieden. Das zeigt uns, dass wir es richtig machen“, freuen sich die Brählers. 

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Lernorte der Region

Lernorte der Region

Zu den Lernorten >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice(at)landkreis-fulda.de