Meldung

Meldung
Landratsamt am Freitag, 21. Juni, geschlossen

Landkreis Fulda App

Aktuelles

Erstellt:

Vize-Landrat Frederik Schmitt überbrachte Zuschüsse für Regenbogen und Abenteuerland

Bei der Bescheidübergabe in Großenlüder (von links): Leiterin Nadine Döring (Kita Regenbogen), Bürgermeister Florian Fritzsch, Vize-Landrat Frederik Schmitt und Leiterin Simone Hoßfeld (Leiterin Kita Abenteuerland. Foto: Leoni Rehnert

460.000 Euro für zwei Großenlüderer Kitas

GROßENLÜDER. Vize-Landrat Frederik Schmitt überbrachte rund 460.000 Euro als Förderung für die Großenlüderer Kindertagesstätten Abenteuerland und Regenbogen. Bürgermeister Florian Fritzsch freute sich mit den Erzieherinnen inmitten der spielenden Kinderschar und dankte für „das opulente Geschenk“. 

Der Neubau der Kita Regenbogen ist bereits im Sommer 2020 eingeweiht worden. Der Bürgermeister erinnerte daran, wie gut und zügig dieses Projekt, das rund 2,3 Millionen Euro gekostet hat, realisiert worden sei. Der Um- und Anbau der Kita Abenteuerland habe etwas mehr Planungszeit in Anspruch genommen. „Das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen. Die größere Raumstruktur und der attraktive Spielbereich in Verbindung mit dem wunderschön gewachsenen Außengelände machen die Kita zu einem besonderen Ort. Investiert haben wir rund 460.000 Euro“, sagte Florian Fritzsch

„Das Engagement der Städte und Gemeinden in Kinderkrippen und Kitas unterstützen wir über zwei Wege“, sagte Frederik Schmitt: „Zum einen über die Landes- und Bundesförderung und zum anderen über Mittel aus dem Kreisausgleichsstock: Für die Kita in Bimbach haben wir vor einiger Zeit rund 900.000 Euro überbracht.“ Er dankte den kommunalen Gremien, die die Herausforderung stemmen, weitere Plätze für die steigende Zahl der Kinder zu schaffen.

Die zwei aktuellen Förderbescheide belaufen sich für die Kita Regenbogen auf rund 362.000 Euro und für die Kita Abenteuerland auf 96.500 Euro. „Sie können sich noch auf weitere Förderungen freuen. In der Summe werden es etwa 700.000 Euro aus Landesmitteln sein“, sagte Frederik Schmitt. Der Landkreis hatte sich intensiv dafür eingesetzt, dass ein weiteres Landesprogramm aufgelegt wurde, nachdem die ersten Runden des Förderprogramms schnell überzeichnet waren. „Wir haben in der Region viel mehr investiert, als das Land erwartet hatte“, sagte Frederik Schmitt und dankte der Gemeinde, die – bei aller Förderung – letztlich die Hauptlast der Investitionen trage. Sein Dank ging ebenfalls an die Erzieherinnen und Erzieher, die sich mit großer Energie und Leidenschaft einsetzen.

 

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Dext-Fachstelle

Dext-Fachstelle

Zur Dext-Fachstelle >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice(at)landkreis-fulda.de