Zur Region Fulda Webseite
Landkreis Fulda App

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser, um ReadSpeaker problemlos zu nutzen.

Dorfentwicklung

Der ländliche Raum im Landkreis Fulda soll auch angesichts der künftigen Bevölkerungsentwicklung weiterhin als attraktiver Lebensraum erhalten bleiben. 

Dies soll im Rahmen verschiedener Förderprogramme durch Verbesserung der Wohnqualität in den Ortskernen der Dörfer, durch Steigerung der allgemeinen Lebensqualität, durch Bewahrung des kulturellen Erbes und der regionalen Identitäten sowie durch Wertschöpfung aus der Entwicklung wirtschaftlicher Kompetenz und des Landtourismus erreicht werden. 

Arbeitsplätze im ländlichen Raum sollen gesichert und neu geschaffen werden. Deshalb werden Existenzgründungen von Kleinunternehmen in Handwerk, Gewerbe und Dienstleistungen besonders gefördert. 

Förderprogramm "Dorfentwicklung"

Ziel der hessischen Dorfentwicklung ist, die Dörfer im ländlichen Raum als attraktiver Lebensraum zu gestalten sowie durch eine eigenständige Entwicklung die sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Potenziale vor Ort zu mobilisieren.

Im Mittelpunkt steht immer die Erhaltung und Stärkung des individuellen Charakters eine Dorfes. Dabei richtet sich das Hauptaugenmerk auf die historischen Ortskerne: sie sollen lebendig bleiben, vielfältige zentrale Funktionen ausüben und attraktive, hochwertige Wohnstandorte werden. 

Um diese Ziele zu erreichen fördert das Land Hessen in ausgewählten Dörfern zehn Jahre lang die unterschiedlichsten Projekte zur Verbesserung des Wohnumfelds und der Ausstattung mit Kleininfrastruktur sowie Gemeinbedarfseinrichtungen. Daneben werden gezielt Zuschüsse gewährt für Maßnahmen zur Sanierung und dauerhaften Nutzung der historischen Bausubstanz, zur Verdichtung der Ortskerne durch regionsgerechte Neubauten sowie zur Verbesserung der örtlichen Versorgung mit Produkten und Dienstleistungen.

Grundsätze zum Bauen im ländlichen Raum

Eine der Kernziele der Dorfentwicklung ist, die regionaltypische, traditionelle Bauweise und die jeweilige ortstypische Siedlungsstruktur zu erhalten und mit der Gegenwart so gut wie möglich in Einklang zu bringen. Wenn Sie im Rahmen der Dorfentwicklung sanieren oder bauen, gilt es folgende Gestaltungsvorgaben zu beachten:

Broschüre "Grundsätze zum Bauen im ländlichen Raum"

 

Förderschwerpunkte 2021 - Ansprechpartner - Tel.-Nr. (06 61) 60 06 - 

KommuneLaufzeitAnsprechpartner/inTelefonnummer
Eiterfeld - alle Ortsteile2012-2021Frau Aliu7965
Gersfeld - alle Stadtteile      2015-2024Frau Aliu7965
Hilders - alle Ortsteile2018-2026  Frau Schmäling / Herr Vogler   7961 / 7966
Hünfeld - alle Stadtteile 2012-2021  Frau Schmäling / Herr Vogler   7961 / 7966
Nüsttal - alle Ortsteile2013-2022Frau Schmäling / Herr Vogler7961 / 7966
Rasdorf - alle Ortsteile2020-2027Frau Schmäling7961
Tann (Rhön) - alle Stadtteile  2020-2027Frau Aliu7965

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kontakt:

Landkreis Fulda
Bürgerservice
Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: 0661 115
Telefon: 0661 6006-0
Fax: 0661 6006-1099
E-Mail: buergerservice(at)landkreis-fulda.de

 

Wir bieten Ihnen, ...

um unnötige Wartezeiten zu vermeiden die Möglichkeit, Termine bzw. telefonische Rückrufe über den Bürgerservice zu vereinbaren.

Bitte nehmen Sie diesen Service in Anspruch!

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag 08:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag 08:00 Uhr - 14:00 Uhr

telefonische Erreichbarkeit:
Montag - Freitag 08:00 Uhr - 18:00 Uhr

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Zum Pflegestützpunkt

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Lernorte der Region

Lernorte der Region

Zu den Lernorten >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: (06 61) 115
Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-10 99

E-Mail: buergerservice(at)landkreis-fulda.de