Pflegebedürftigkeit

fotolia

Um ein weitgehend selbständiges und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, die Pflege zu erleichtern und die Pflegebereitschaft von Pflegepersonen zu erhalten, wird Hilfe zur Pflege gewährt.

Hilfe zur Pflege können Personen erhalten, die wegen körperlicher, geistiger und seelischer Krankheit oder Behinderung im täglichen Leben Hilfe benötigen. Leistungen sind im häuslichen (ambulante Pflege), teilstationären und auch als stationär (stationäre Pflege), wie z. B. im Pflegeheim möglich; auch können Kosten für Hilfsmittel übernommen werden.

Ansprüche gegenüber der Pflegekasse sind vorrangig zu prüfen.   

Zur Feststellung der Bedürftigkeit ist eine individuelle Bedarfsprüfung bzw. Bedarfsberechnung erforderlich. Ob Anspruch besteht, lässt sich am besten im Rahmen eines persönlichen Gesprächs oder über die formelle Antragsstellung klären.  

Zahlreiche Tipps und wichtige Adressen rund um das Thema Pflege sind auch dem Seniorenwegweiser der Stadt und des Landkreises Fulda zu entnehmen.

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kontakt:

Landkreis Fulda
Hilfe zur Pflege
Wörthstraße 15
36037 Fulda

Bürgerservice: 0661 115
Telefon: 0661 6006-0
Fax: 0661 6006-317
E-Mail: pflege-team@landkreis-fulda.de

 

 

Wir bieten Ihnen, ...

um unnötige Wartezeiten zu vermeiden die Möglichkeit, Termine bzw. telefonische Rückrufe über den Bürgerservice zu vereinbaren.

Bitte nehmen Sie diesen Service in Anspruch!

Öffnungszeiten:
Dienstag, Donnerstag 08:30 Uhr - 15:30 Uhr

WEITERE SERVICE SEITEN für alle Mitbürger(innen)

Pflegestützpunkt

Zum Pflegestützpunkt >

Mitfahrzentrale Rhön

Sparen und Umwelt schonen >

Landratsamt Fulda

Wörthstraße 15
36037 Fulda

Telefon: (06 61) 60 06-0
Telefax: (06 61) 60 06-4 49

E-Mail: info@landkreis-fulda.de